Genuss Blog

Brauch am 1. November: Allerheiligenstriezel

Ein flaumiger Striezel, mit Butter und selbstgemachter Marmelade bestrichen, ist eine köstliche Begleitung zu Tee oder Kaffee. Die Tradition, zu Allerheiligen einen Striezel zu backen oder zu essen ist in Österreich vor allem in ländlichen Gebieten stark verwurzelt.

Der Brauch um das Hefegebäck in Zopfform hat seine Wurzeln in antiken Trauerkulturen, als man sich die geflochtenen Haare abschnitt, um seine Trauer auszudrücken.  In vielen Gegenden von Österreich bis Bayern war es auch üblich, dass die Paten ihre Taufkinder mit Allerheiligenstriezel beschenkt haben. Für die Paten- und Firmkinder, die in armen Verhältnissen auf dem Land aufwuchsen, bedeutete das Geschenk einen Ausgleich zu den üblichen Tagen des Sparens.

Früher war solch ein Weißbrot natürlich etwas ganz besonderes, das es nur an Festtagen gab. Die Größe des Striezels richtete sich nach dem Alter der Patenkinder: Je jünger das Kind, umso größer der Striezel. Zusätzlich erhielten die Kinder manchmal Äpfel, Nüsse und Dörrobst, oft wurde in den Striezel auch eine Geldmünze eingebacken.

Ein weiterer Brauch im 19. Jahrhundert war es, zu Allerheiligen die Armen mit einem Striezel zu beschenken. Am Vorabend des Allerheiligenfestes zogen die Armen und Bettler scharenweise von Haus zu Haus und erhielten Striezel als milde Gabe. Diese Striezelbettler wurden mit Freude willkommen geheißen, denn sie galten als Vorbote eines gesegneten Jahres.

Wie andere Striezel auch besteht der Allerheiligenstriezel aus Mehl, Eiern, Hefe, Fett, Rosinen, etwas Milch und Salz sowie Hagelzucker oder Mandeln zum Bestreuen und wird je nach örtlichem Brauch mit Rum oder Zitronensaft hergestellt.

Unsere feinen Allerheiligenstriezel gibt es in allen Haubis Filialen zum vorbestellen.

Über den Autor

Neuen Kommentar schreiben


  • Kontakt
  • Impressum
  • Anreise
  • Haubi's Bäckerei & Konditorei Anton Haubenberger GmbH

    Kaiserstraße 8
    3252 Petzenkirchen
    Österreich

    Tel.: +43 (7416) 503 - 0
    Fax: +43 (7416) 503 - 30
    E-Mail: office@haubis.at